Infoveranstaltung für Ba-Erstsemester

Donnerstag, 14.10.

Hybrid: Hörsaal III & Livefoyer
Für die Präsenzteilnahme: 3G-Regel und drinnen Maskenfplicht

16.00 Uhr: Infoveranstaltung für Ba-Erstsemester
Die Veranstaltung richtet sich an Leute, die nicht an den Infotagen vor Semesterstart teilgenommen haben.

16.45 Uhr: Vorstellung des Fachschaftstutoriums

ab 17 Uhr: Semesterstart mit allen Physik-Studis
größtenteils in Präsenz

Zusammenkommen zum Semesterstart // Gathering at the physics department

Donnerstag, 14.10., 17 Uhr  //  Thursday 14th of October, 5pm
Für die Präsenzteilnahme: 3G-Regel und drinnen Maskenfplicht  //  for in person participation: 3G + masks

english version below

 

Hallo zusammen,

zum Start ins erste Präsenzsemester nach 1,5 Jahren wollen wir gleich aus verschiedenen Gründen in der Physik zusammenkommen. Wir starten mit Programm für Erstsemester und machen mit Programm für alle weiter: Weiterlesen

Die aktuellen Studienreformen in der Physik

Montag, 27.9., 17.30 Uhr
Seminarraum ETP

Maskenpflicht und 3G-Regel

Im kommenden Semester steht im eine grundsätzliche Revision der Kölner Physik-Studiengänge an. Deshalb werden in den Gremien derzeit Debatten, die durch Corona unterbrochen wurden neu aufgenommen und gleichzeitig neue Debatten angesichts der Erfahrungen in den Corona-Semestern entfacht.

Wir wollen über den aktuellen Stand der Debatte berichten und insbesondere auch bereits in die Wege gelietete Änderungen an den Studiengängen kurz berichten (Neue Prüfungsformate, Abschaffung verschiedener Restriktionen, Einbau der Biophysik und Erweiterung des Wahlfaches im Ba of Science, Reform des Praktikums usw.). Vor allem aber möchten wir zwei Baustellen ausführlich diskutieren, die derzeit in den Gremien bearbeitet werden und bei denen es noch keinen klaren Favoriten gibt, wohin es gehen soll:

Verlängerung der Regelstudienzeit und des damit verbundenen BAföG-Anspruchs auf eine realistischere Dauer.
Überarbeitung der Mathematik und / oder der Theoretischen Physik im Bachelor mit den Zielen, dass (a) die Analysis eine weniger große Hürde ist, (b) der Studieneinstieg im Sommersemester besser klappt, (c) die Studiengänge flexibler studierbar werden und (d) näher aneinander rücken

Perspektiven der Unientwicklung: Wo wollen wir nach Corona hin?

Uni von Vincennes
Filmvorführung und Diskussion

Donnerstag, 23.9., 17.30 Uhr
Seminarraum ETP

Maskenpflicht und 3G-Regel

Im Frühjahr 2020 hat innerhalb weniger Wochen und ohne vorherige Planung und öffentliche Diskussion einer der weitreichendsten Umbrüche an den Hochschulen seit 68 stattgefunden. Für das kommende Semester ist derzeit endlich wieder weitgehend Präsenzbetrieb geplant. Gleichzeitig laufen in den Unigremien Debatten auf Hochtouren, was von der schönen neuen Onlinewelt nach der Pandemie bleiben soll, und das Land NRW ändert im Eilverfahren das Hochschulgesetz dauerhaft.

Grund für uns, sowohl die Frage zu stellen, was nach der Pandemie von den Online-Semestern bleiben soll, als auch, welche Aspekte der Präsenzuni besonders gefehlt haben und was es heißt, diese nach der Pandemie viel mehr als je zuvor auszuprägen.

Und noch viel mehr: Es hat sich gezeigt, dass sehr weitreichende Änderungen an den Hochschulen innerhalb kürzester Zeit möglich sind. Deshalb wollen wir nicht nur die Details des Unialltags diskutieren, sondern auch, wo die Hochschulen grundsätzlich stehen und wo wir hinwollen.

Als Input werden wir uns zwei sehr verschieden revolutionäre Hochschulkonzepte ansehen: Eine Doku über die „revolutionäre Uni von Vincennes“, die aus 68 hervorgegangen ist, und einen Bericht über die gerade in Gründung befindliche „Tomorrow University“.