Open Mic – Forum für Poesie, Prosa und Musik

Bild Mic werfenErstmalig lädt die Fachschaft zum ‚Forum für Poesie, Prosa und Musik‘ ein. Hierbei kann jedeR Texte oder Musik mitbringen und vorlesen oder -spielen. Unser open mic hat kein Mikrofon und keine Bühne; wir sind einfach neugierig, was wen bewegt. Wir hoffen bei diesem ersten Versuch auf rege Teilname, damit wir möglichst viele eurer Texte kennen lernen und ihr Sachen, die uns beschäftigen oder die wir für erwähnenswert halten, hört.

Bis Montag!

Montag, 13.6., 18 Uhr
großer Seminarraum neue Theorie

Fachschaftsseminar: Studienplatz: Anrecht oder Belohnung?

NC

1972 hat das Bundesverfassungsgericht geurteilt, dass es „ein Recht auf Zulassung zum Hochschulstudium“ gibt. Dennoch gibt es an der Uni Köln seit mehreren Jahren flächendeckend NCs (numerus clausus) – sogar in Studiengängen wie Physik, in denen die Kapazitäten nicht ausgeschöpft sind (und deshalb der NC regelmäßig 4,0 ist).

Warum ist das so? Was ist der Erziehungseffekt, was die kulturbildende Wirkung dieser „Bestenauslese“?

Nach einem Input von Daniel Gaittet (BdWi) zur historischen und aktuellen Debatte um NCs wollen wir gemeinsam diskutieren, was zu tun ist, um das Menschenrecht auf Bildung vorbehaltlos zu realisieren.

Dienstag, 10.5., 18.30 Uhr
Seminarraum I. Physik

Achtung: Dieses Mal am Dienstag, nicht am Montag!

Fachschaftsseminar: Zulassungsdiskussion

Zulassung

Im letzten Semester gab es in einigen Gremien Streit über Sinn und Unsinn von Klausurzulassungen und ihr habt euch mit Sicherheit schon öfter gefragt, wieso ihr eigentlich diese ganzen Übungsblätter immer unter so einem Zeitdruck lösen müsst und wo der ganze Stress her kommt. Müsst ihr das wirklich? Und was wären die Alternativen hierzu?

Derzeit läuft ein Evaluations- und Reformprozess an, bei dem ein sinnvollerer Übungs- und Praktikumsbetrieb herauskommen soll. Ab kommendem Semester werden voraussichtlich bereits neue Modelle erprobt.

Wir wollen gemeinsam die verschiedenen Positionen und Erfahrungen besprechen und überlegen, wie wir uns einbringen wollen.

Montag, 2.5., 18 Uhr, großer Seminarraum im neuen Theoriegebäude

Montagsprogramm im Sommersemester

Jeden Montag um 18 Uhr laden wir euch zu sozialen Interaktionen in der Physik ein.

Was man sich darunter vorstellen kann?

Hörsaalkino: Der Name steht für sich. Alle zwei Wochen zeigen wir bei wohliger Hörsaalathmosphäre einen ausgewählten Film, der sich sehen lassen kann, wie z.B. Die Physiker, Interstellar, die Vermessung der Welt, und noch viele mehr. Der Film wird im Hörsaal III gezeigt und der Eintritt ist frei.

Fachschaftsseminar: Am jeweils anderen Montag, also ebenfalls alle 2 Wochen, wollen wir uns jeweils gemeinsam mit einem Thema beschäftigen. Mal gibt es dabei Vorträge von Mitstudierenden zu hören, mal wird etwas diskutiert, immer könnt ihr (müsst aber nicht) selber etwas beitragen, was euch am Herzen liegt. Mal wird es um was Verrücktes gehen, mal darum, Ideen zu diskutieren, wie das Studium mehr Spaß und Sinn machen könnte, immer um was Interessantes. Themen, die für dieses Semester schon eingeplant sind: Der NC und seine Abschaffung, Zeitreisen, sinnvolle Gestaltung von Übungen und Praktika, inklusive Für und Wider von Klausurzulassungen, Exzelleninitiative.

Den Abend werden wir – je nach Bedarf in – auf der Wiese oder in einer Kneipe ausklingen lassen.

 

Komm vorbei, bring andere Leute mit, es lohnt sich!

FS-Seminar: Hyperreelle Zahlen

Die Hyperrellen Zahlen wurden erstmals 1961 von Abraham  Robinson konstruiert, damit wurde endlich Leibniz‘ Zugang zur Analysis mit Hilfe infinitesimaler Zahlen auf eine feste mathematische  Grundlage gestellt. Im Vortrag werden diese Konstruktionen und die  grundlegenden Eigenschaften dieser Zahlen vorgestellt. Es soll  diskutiert werden, ob dieser Zugang zur Analysis pädagogisch  vorteilhaft und/oder nützlich für Physiker ist.

Montag, 25.1., 18 Uhr, Seminarraum Kernphysik