Beitrag der Fachschaft zum Lehrbericht 2019: Schwerpunkt Kürzungen und Reakkreditierung

Beitrag der FS zum Lehrbericht 2019 als Download

Als öffentliche Einrichtung legt die Uni regelmäßig Rechenschaft über ihre Aktivitäten ab. In dem Zusammenhang entsteht an allen Fakultäten einmal im Jahr ein Lehrbericht. Der Lehrbericht beschreibt einerseit, was sich in der Lehre im letzten Jahr geändert hat, liefert zahlreiche Statistiken usw. Andererseits geht es aber auch darum, darzustellen, wo es Probleme gibt und wo Verbesserungsideen, die realisiert werden sollten. Auch die Fachschaften schreiben jeweils einen Abschnitt dieses Berichtes.Der Bericht wird nicht nur veröffentlicht; vielmehr werten die Fach-Studienkommissionen der einzelnen Fachbereiche den Bericht aus und lesen dabei auch die Teile der Nachbar-Fächer, um sich Anregungen zu holen. Es wird dann diskutiert, welche Konsequenzen man zieht und sich zuletzt in der Fakultäts-Sudienkommission, gegenseitig davon berichtet, bevor es in die nächste Runde geht.

Unser diesjähriger Beitrag hat zwei Schwerpunkte:

  • Derzeit werden an der Uni Köln Kürzungen diskutiert und teilweise auch schon realisiert. (Mehr dazu und die Möglichkeit, dagegen zu unterschreiben) Solche Kürzungen bedeuteten auch direkte Einschnitte in Breite und Qualität der Lehre. Im letzten Jahr musste in der Physik nicht gekürzt werden und die Kürzungen wurden auch nicht auf andere Fachbereiche abgeschoben. Unser Beitrag zum Lehrbericht setzt sich u.a. damit auseinander, wie dies gelungen ist und was daraus zu lernen ist, damit es auch in Zukunft zu keinen oder möglichst wenig Kürzungen kommt.
  • Derzeit läuft die nächste Reakkreditierung an. Dabei werden etwa alle 5 Jahre die Studiengänge evaluiert, auf Grund dessen überarbeitet und zuletzt von einer Art TÜV abgenommen. (Mehr zur Reakkreditierung und den Änderungsinitiativen der FS in diesem Zusammenhang) Wir haben heraus gearbeitet, was der Stand ist und worauf es dabei aus unserer Sicht ankommt.

Beitrag der FS zum Lehrbericht 2019 als Download

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.