Auf die Straße! Soforthilfe für Studierende statt Schuldenfalle


Die Corona-Pandemie macht die Studienfinanzierung für viele, die normalerweise ihr Studium finanzieren, indem sie nebenbei in der Gastronomie, dem Einzelhandel oder anderen beruflichen Richtungen tätig sind, zu einem großen Problem.

Während fast alle Bereiche der Wirtschaft mit Milliardenprogrammen unterstützt werden, gibt es trotz monatelanger Auseinandersetzung für Studierende lediglich minimale Erleichterungen – und die auch nur dann, wenn sie entweder BAföG bekommen oder einen der bestehenden Studienkredite haben / beantragen. So werden massenhaft Studierende in die Schuldenfalle getrieben:

Deshalb ziehen wir auf die Straße:

Selbstverständlich mit Abstand, Plakaten, Transpis und Instrumenten:

Von der Fachschaft unterstützte Kampagne „Solidarsemester“

Eure Fachschaft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.