Tutorium Analysis I & II

Die reelle Analysis (d.h. die Vorlesungen Analysis I im Wintersemester und Analysis II im Sommersemester) sind fester Bestandteil des Physik- und Mathematikstudiums und werden in der Regel im ersten Studienjahr besucht. Erfahrungsgemäß haben viele Studierende mit diesen beiden Vorlesungen einige Schwierigkeiten, die zwar auf der einen Seite „normal“ sind, aber mit denen man die Studierenden auf der anderen Seite nicht alleine lassen sollte. Unter anderem aus diesem Grund bieten wir jedes Semester Fachtutorien für diese Vorlesungen an.

Termine und weitere Infos für das Analysis I Tutorium im Wintersemester 2022/23

Die Termine und Räume werden ergänzt, sobald die Planungen abgeschlossen sind.

Tag Uhrzeit Ort
TBD
TBD
TBD

Begleitend zu den Tutorien gibt es ein Skript, das unabhängig von der Vorlesung ist und als Ergänzung zur eigentlichen Vorlesung zu verstehen ist. Das Skript kann dazu beitragen, dass man Konzepte durch eine andere Erklärung besser versteht oder damit bei wiederkehrenden Fragen auch auf entsprechende Stellen im Skript verwiesen werden kann. Das Skript wird laufend bearbeitet und den Bedürfnissen der Studierenden angepasst. Im Vorwort des Analysis I Skripts findet man weitere Hinweise, die man schon vor Beginn der Vorlesungen lesen kann.

Worum geht es in den Vorlesungen Analysis I und II?

Diese Frage vollumfänglich zu beantworten ist natürlich gar nicht so einfach. Die Analysis ist ein wirklich sehr großes Teilgebiet der Mathematik mit sehr vielen Anwendungen in praktisch allen anderen Teilgebieten der Mathematik. Der Großteil der Analysis I wird sich mit der Frage beschäftigen, was die reellen Zahlen überhaupt sind und welche Eigenschaften sie haben. Im weiteren Verlauf der Analysis I werden dann vor allem reelle Funktionen untersucht. Bei diesen Untersuchungen wird man gleichzeitig wieder mehr über die reellen Zahlen lernen. Man könnte also sagen, dass Analysis I vor allem das Studium der reellen Zahlen und von reellen Funktionen ist. Während dieses Prozesses wird man sicherlich vieles sehen, was manchen schon aus der Schule bekannt ist, aber mit einem Level an Abstraktion und Präzision, wie es in der Schule oftmals nicht vorgekommen ist.

Die Vorlesung Analysis II versteht sich dann konsekutiv zur Analysis I, d.h. die Vorlesung Analysis I geht nahtlos in die Analysis II Vorlesung über. Am besten denkt man sich deshalb Analysis I und II als eine gemeinsame Veranstaltung. Im Rahmen der Analysis II werden viele Ideen und Konzepte der eindimensionalen Analysis auf höherdimensionale Räume und Funktionen mit mehr als einer Variablen verallgemeinert.

Neben diesen inhaltlichen Aspekten sollen diese Vorlesungen auch dazu beitragen, dass man mit der mathematischen Fachsprache vertraut wird und in das mathematische Denken „hineinkommt“. Diese Fähigkeiten können sicherlich auch in anderen (Physik-) Veranstaltungen sehr nützlich werden.

Wozu dient das Tutorium?

Das Tutorium sollte in erster Linie als Entlastung und keinesfalls als zusätzliche Belastung wahrgenommen werden. Der Vorteil eines Tutoriums im Vergleich zu Vorlesungen und begleitenden Übungen ist vor allem die Flexibilität. Im Rahmen des Tutoriums haben die Studierenden die Möglichkeit, gemeinsam mit einem erfahrenen Tutor über die Inhalte der Vorlesungen und Übungen zu diskutieren, weiterführende Beispielaufgaben zu besprechen und allgemein auch Fragen jeglicher Art zu klären. Bei entsprechendem Bedarf können Inhalte der Vorlesung nochmal auf eine andere Art und Weise erklärt werden oder Zusammenhänge zwischen verschiedenen Konzepten hergestellt werden. Die Mathematik ist ein Fach, das vor allem verstanden werden will. Es ist nicht immer so einfach, die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Inhalten der Vorlesung zu erkennen und zu verstehen, aber gerade dieses Verständnis ist (nicht nur in der Mathematik!) sehr wichtig.

Ein weiterer Vorteil des Tutoriums ist, dass die Studierenden jederzeit ihre Wünsche äußern oder Vorschläge zu Inhalten etc. machen können. Dadurch kann sichergestellt werden, dass niemand untergeht oder sich mit Problemen alleine gelassen fühlt. Auch der Austausch mit Kommilitonen kann maßgeblich zum eigenen Studienerfolg beitragen und die lockere Atmosphäre eines Tutoriums bietet, im Vergleich zu einer Vorlesung, viel Spielraum für einen gemeinsamen Diskurs.

Wer betreut das Analysis Tutorium?

Mein Name ist Nico, ich bin 22 Jahre alt und studiere seit dem Wintersemester 2019/20 Mathematik mit Nebenfach Physik an der Universität zu Köln und habe im Sommersemester 2022 meine Bachelorarbeit geschrieben. Seit dem Sommersemester 2021 betreue ich die Analysis Tutorien der Fachschaft Physik und bin seit dem Sommersemester 2022 für die Organisation aller Tutorien der Fachschaft verantwortlich.

Begleitend zu den eigentlichen Tutorien gibt es eine von mir betreute WhatsApp Gruppe, in der man mir jederzeit Fragen zu den Vorlesungen oder den Tutorien stellen kann, oder Wünsche sowie Vorschläge für die Tutorien äußern kann. Informationen dazu, wie man dieser Gruppe beitreten kann (sofern man das möchte), erhaltet ihr während der Orientierungseinheiten der Fachschaft und im Rahmen des eigentlichen Tutoriums. Ansonsten könnt ihr mich auch jederzeit darauf ansprechen.


Wenn ihr mich in der Universität nicht antrefft oder sonstige Anliegen zu den Analysis Tutorien habt, dann könnt ihr mich auch per E-Mail erreichen:

  • Anliegen bezüglich der Analysis Tutorien: nzimmer@math.uni-koeln.de
  • Anliegen zu den Tutorien allgemein: n.zimmer@uni-koeln.de