Lehrpreis für Björn Ladewig

Lieber Björn,

mit dem Lehrpreis für das Wintersemester 2019/2020 wollen wir uns für Dein außergewöhnliches Engagement bedanken, mit dem Du Deine Übung zur Vorlesung Advanced Quantum Mechanics, aber auch Übungen in anderen Semestern, gehalten hast. Es ist nicht selbstverständlich, dass Übungsleiter*innen trotz hoher Arbeitsbelastung in der Forschung zusätzliche Wiederholungsstunden anbieten, recherchieren, um ungewöhnliche Fragen von Studierenden zu beantworten, und auch über die Übungsstunden hinaus Fragen per Mail direkt beantworten.

Besonders hervorheben möchten wir zudem, dass Du auch jenseits der klassischen Besprechung des Lösungsweges der Übungsaufgaben überlegst, was für die Studierenden wichtig und hilfreich sein könnte. So besprichst Du nicht nur die Übungsaufgaben einzeln, sondern hast sowohl den Gesamtkontext der Vorlesung, wie auch die Studierenden individuell im Blick.

In der Übung gibst Du regelmäßig zusätzlich zur Besprechung der Aufgaben eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte der Vorlesung bzw. des Themas, bei der Du herausarbeitest, was die zentralen Punkte sind und wie sie zueinander im Verhältnis stehen. Du nimmst Dir dabei nicht nur viel Zeit, die zentralen Elemente des Themas herauszuarbeiten, so dass im Weiteren darauf aufgebaut werden kann, sondern schneidest dies immer auf die Studierenden in Deiner Übungsgruppe zu: Haben die Studierenden in der Übungsgruppe eher einen mathematischen Blick auf die Physik, bei dem aber nicht so ganz klar ist, was sich hinter den Formeln eigentlich verbirgt, oder haben sie die physikalischen Aspekte bereits verstanden, benötigen jedoch eine saubere Ausarbeitung im Detail und klare mathematische Formulierungen und Notationen? Insbesondere behältst Du immer im Blick, was jeweils eine Motivation sein könnte, sich das Ganze – vielleicht auch unter einem anderen Blickwinkel – nochmal anzusehen. So kommen regelmäßig auch Studierende anderer Übungsgruppen dazu.

Deine individuellen Rückmeldungen zu den abgegebenen Lösungen helfen den Studierenden Deiner Übungsgruppe, ihren persönlichen Lernstand einzuschätzen und zu beurteilen.
Die Rückmeldungen gehen durch eine ausführliche Analyse, was bei der Bearbeitung einer Aufgabe konkret schiefgelaufen ist, über eine reine Bepunktung hinaus. Sie zeigen, wo die entsprechenden Studierenden Schwierigkeiten haben und welche Konzepte und Techniken sie sich nochmal genauer angucken sollten. Dies motiviert, die Aufgaben auch dann noch zu bearbeiten, sauber aufzuschreiben und abzugeben, wenn die Klausurzulassung bereits sicher ist.

Du bietest somit eine vielfältige und abwechslungsreiche Übungsstunde, die nicht nur den Lernprozess unterstützt, sondern auch zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema anregt und aufzeigt, wie es gelingen kann, die Motivation von Studierenden auch ohne Zulassungshürden zu halten.

Engagierte und motivierte Übungsleiter*innen wie Du, die ehrlich am Lernerfolg der Studierenden interessiert sind, spielen eine zentrale Rolle für das Studium. Wir hoffen, dass Du noch viele weitere Übungsgruppen machen wirst.

Liebe Grüße,
Fachschaft Physik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.