Großes Physikalisches Kolloquium am 1. Juli 2014

Schematische Darstellung des Isotop Separator On Line DEvice (ISOLDE) am CERN.

Schematische Darstellung des Isotop Separator On Line DEvice (ISOLDE) am CERN.

Die Einrichtung für radioaktive Ionenstrahlen ISOLDE am CERN feiert dieses Jahr sein 50 jähriges Bestehen. Innerhalb dieser letzten 50 Jahre war das Isotope Separator On Line DEvice (ISOLDE) zentraler Bestandteil von einer Vielzahl von Abschluss- und Forschungsarbeiten von Physikern aus der Kern- und Atomphysik sowie aus den Material- und Biowissenschaften.

Die Produktion von vielen verschiedenartigen radioaktiven Ionenstrahlen in einer sehr hohen Reinheit von Isotopen und Isobaren, erlaubt es außergewöhnliche Experimente durchzuführen, wie sie nur bedingt an anderen Einrichtungen durchgeführt werden können.

In diesem Zusammenhang spricht heute Prof. Dr. Mark Huyse von der University of Leuven im Großen Physikalischen Kolloquium der Fachgruppe Physik der Universität zu Köln. In seinem Vortrag wird er heute nicht nur einen Überblick über den momentanen Status der ISOLDE-Einrichtung geben, sondern auch aktuelle Highlights aus der Forschung an ISOLDE vorstellen. Außerdem werden die Zuhörer Einblicke in das Projekt HIE ISOLDE erhalten, welches abzielt die ISOLDE-Einrichtung so auszubauen, dass noch höhere Intensitäten von radioaktiven Strahlen bei noch höheren Energien möglich sind.

Der Vortrag findet wie gewohnt um 16:45 Uhr im Hörsaal III der Physikalischen Institute statt und alle Interessierten sind herzlich eingeladen schon 16:30 Uhr im Foyer für Kaffee und Kekse vorbei zukommen.

Mehr Infos sowie den vollständigen ABSTRACT des Vortrags findet ihr hier!

Kommentar verfassen