FS-Seminar: Zivilklausel

„Unsere Waffen seien Waffen des Geistes, nicht Panzer und Geschosse“ (Albert Einstein)

In der im Juni neu gefassten Grundordnung der Universität zu Köln heißt es:
„[Die Universität] will ein Ort lebenslangen Lernens sein. Im Bewusstsein ihrer Geschichte verwirklicht die Universität zu Köln die Freiheit der
Wissenschaft und ist sich dabei ihrer geschichtlichen Verantwortung bewusst. Zur Realisierung dieses Auftrags setzt sie sich für eine Kultur
der Verständigung und Kooperation ein. (…) Die Universität zu Köln entwickelt ihren Beitrag zu einer nachhaltigen, friedlichen und
demokratischen Welt dadurch, dass sie ihren (…) Aufgaben unabhängig von außerwissenschaftlichen Vorgaben nachkommt.“

Was heißt das für die Physik? Worin kann / soll unser „Beitrag zu einer nachhaltigen, friedlichen und
demokratischen Welt“ bestehen?

Montag, 7.12., 18 Uhr, Seminarraum der Kernphysik

Kommentar verfassen