Fachschaftsseminar: Lernen aus Widersprüchen

Donnerstag, 3.11., 18 Uhr
Seminarraum Neue Theorie

Im Kölner Schülerlabor erarbeiten Lehramtsstudierende mit Schulklassen Themen, die normalerweise als zu anspruchsvoll für die Schule gelten.

Bewährt hat sich dabei, den Studierenden den Tipp zu geben, systematisch mit Widersprüchen zu arbeiten. Dies erfüllt drei Funktionen:

  • Widersprüche sind eine Herausforderung, mit der Welt, also vor allem den Naturphänomenen und den Interessen der anderen Gruppenmitglieder in den Dialog zu treten und verschiedene Zugänge zueinander in Bezug zu setzen.
  • Fehlvorstellungen treten oft in widersprüchlichen Vorstellungen verschiedener Gruppenmitglieder zu Tage und können als Ausgangspunkt für die gemeinsame Konstruktion einer konsistenten Theorie genutzt werden.
  • Widersprüche ermöglichen, sehr schnell Vorkenntnisse und Interessen einzuschätzen.

Zu Beginn wollen wir die Ergebnisse aus dem Schülerlabor vorstellen und anschließend diskutieren, ob und wie sie sich auf den Übungsbetrieb in der Physik übertragen lassen.

Im Anschluss: Ausklang und Diskussion bei Bier etc.

Kommentar verfassen