Winterfahrt 2018/19

Liebe Leute,

ihr werdet es kaum glauben aber es gibt eine 3te Fahrt dieses Jahr… Nicht ganz dieses Jahr, aber immerhin nächstes Jahr im Januar.

Weiterlesen

Heiße Woche

Diese Woche ist ne Menge Spannendes los. Beteiligt Euch!

  • Mo., 2.7., 17.45 Uhr, Seminarraum Neue Theorie:
    Physik & Ethik: Proliferation: Das Khan-Netzwerk
    mehr

  • Di., 3.7., 15 Uhr, Hörsaal I:
    Studieren / Promovieren mit Kind
    Zu dieser Infoveranstaltung der Fachgruppe wurden (Promotions-)Studierende mit Kind(ern) eingeladen, die von ihren Erfahrungen berichten werden. Zusätzlich bieten wir Informationen zur Unterstützung während des Studiums/der Promotion.
    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns auf viele Fragen und einen regen Austausch.
    Siehe auch: Fachschaftsinfo zum Thema

  • Mi., 12.30 Uhr, Albertus-Magnus-Platz:
    Kundgebung und öffentliche Senatssitzung zum Hochschulgesetz
    Derzeit plant die schwarz-gelbe Landesregierung weitreichende Einschnitte in die Hochschuldemokratie, die Abschaffung der Zivilklausel (Aufgabe der Hochschulen, zu Frieden, Demokratie und Nachhaltigkeit beizutragen), Gängelungsmöglichkeiten für Studierende, die nicht konform genug studieren und eine Einschränkung der Arbeitnehmer*innenrechte an den Hochschulen.
    Auf der Senatssitzung wird die Stellungnahme der gesamten Uni Köln dazu diskutiert und beschlossen.
    Wie die Stellungnahme der größten Uni in NRW aussieht, hat Bedeutung und wir können dabei eingreifen.
    mehr

  • Mi., 4.7., abends auf der Humf-Wiese:
    Humf-Festival
    Wie jedes Jahr: Gute Musik für lau, viele Stände von spannenden Gruppen zu allen möglichen Themen, Bier und Essen zu erschwinglichen Preisen

Diskutieren – Demonstrieren – Verändern

Für friedliche und demokratische Hochschulen

Zum Flyer

Flyer

Nächste Termine

  • Samstag, 23.06. Demonstration // 11 Uhr // Albertus-Magnus-Platz
  • Mittwoch, 27.06., Treffen Aktionsbündnis // 16 Uhr // Treffpunkt Alte Mensa Universitätsstraße 16a
  • Montag, 2.07., Aktionstag // 11-16 Uhr// Humanwissenschaftliche Fakultät
  • Mittwoch, 4.07., Kundgebung und öffentliche Senatssitzung // 12 Uhr // Albertus-Magnus-Platz

Wir freuen uns schon, mit euch zu diskutieren und gemeinsam ein Zeichen für eine friedliche und demokratische Hochschule zu setzen!

Brav oder was? – Diskussion zu den Studiengebühren- und Hochschulgesetzplänen der Landesregierung

Chaplin Essensmachine

Fr., 4.5., 14 Uhr
UzK-Hauptgebäude, Aula 1

Die Landesregierung plant derzeit die Einführung rassistischer Studiengebühren und die Reform des Hochschulgesetzes. Unter der Überschrift „Freiheit“ soll dabei die Hochschuldemokratie eingeschränkt, verschiedene Drangsale für Studierende, die aus der Reihe tanzen, eingeführt und Arbeitnehmer*innenrechte eingeschränkt werden. Die derzeitige Aufgabe der Hochschulen, zu Frieden, Demokratie und Nachhaltigkeit beizutragen, soll ersatzlos aus dem Gesetz gestrichen werden, weil sie „einen massiven Eingriff in die Lehr- und Forschungsfreiheit“ darstelle.

Womit haben wir es bei dieser Landesregierung zu tun? Wie stehen die geplanten Änderungen im Kontext der gesellschaftlichen Entwicklung? Wo wollen wir hin? Was können wir tun?

Podiumsgäste

Daniel Gaittet
BdWi, arbeitet u.a. zur Auseinandersetzung „Freiheit vs. Demokratie“, die seit über 40 Jahren an den Hochschulen geführt wird

Joachim Hemberger
Professor für Experimentalphysik, Mitveranstalter „Physik & Ethik“

Klaus Herrmann
Personalrat und Gewerkschafter, hat mit dafür gewirkt, dass 2014 die Zivilklausel ins NRW-Hochschulgesetz aufgenommen wurde

Lena Snelting
Politikreferentin des AStA

Du
Interessierter, Mitstreiterin, Weltverbesserer, Skeptikerin

Physik & Ethik: Deterrence Theory

Logo Physik und Ethik

Montag, 23.4., 17.45 Uhr
Seminarraum Neue Theorie
(Gebäude 326: Erweiterungsbau Theor. Physik (ETP) Zülpicher Str. 77a 50937 Köln)

Input von Dietrich Stauffer

Bereits mehrfach ging es im Seminar Physik & Ethik um Kernwaffen. Aus den Seminardebatten ist u.a. die uniweite Mitgliederinitiative „Für eine Welt ohne Nuklearwaffen“ hervorgegangen, die u.a. in verschiedenen Unigremien diskutiert wurde. Dabei kam immer wieder die Frage auf, ob die abschreckende Wirkung von Kernwaffen nicht auch stabilisierend, gar friedenssichernd wirken könne.

Im Seminar wollen wir uns mit dieser sog. Deterrence Theory auseinander setzen und darauf aufbauend zu einer Bewertung der heutigen Lage sowie unserer Mitgliederinitiative kommen.

zur Mitgliederinitiative